Freitag, 31. März 2017

Monatsimpressionen März

hui, der März ist schon wieder vorbei... Habt ihr auch das Gefühl, dass das Jahr ab Februar immer
mehr Fahrt aufnimmt und die Zeit nur so dahinrast?

Mein März war voller großer und kleiner Glücksmomente, Touren allein und zu zweit, Stammtisch, Geburtstage... Frühlingsritual Nr. 1 - Kaffee und Kuchen im Café Huber in Engen - ist bereits absolviert, allerdings werde ich es mit dem netten Mann aus dem Kinzigtal wiederholen.

Ich war auch an der Aachquelle in Stockach und habe an dem sonnigen Sonntag nochmal den leckeren Kuchen genossen. Conchita hat ihr schwer verdientes frisches Öl erhalten, wartet aber immer noch auf kleinere Wartungsarbeiten und eine gründliche Wäsche. Weil ich ihr beim Ölwechsel unters Röckchen geschaut habe, habe ich entdeckt, dass ich der einen oder anderen Roststelle jetzt mal zuleibe rücken muss. Ganz davon abgesehen, dass sie einfach immer noch saudreckig ist...

Im März gab es drei besondere Höhepunkte für mich.

frisch gestochen und noch rot...
Höhepunkt Nr. 1: Ich habe mir ein neues Tattoo stechen lassen. Die Idee trug ich schon eine Weile mit mir herum, es sollte was mit Reisen zu tun haben und mit Motorradfahren.

Letztes Jahr unterwegs in Norwegen, kam ich auf die Idee, mir einen Kompass stechen zu lassen. Weil das allein jedoch "langweilig" ist, habe ich mir überlegt, den Kompass in einen Motorradreifen zu packen. Um genau zu sein: In den Hinterreifen von Conchita, der seit ich sie habe, immer mit einem Heidenau Scout K60 beschuht ist. Im Dezember war ich bei Rattattoo und habe mir dort einen Termin geben lassen, ein Design entworfen und hingeschickt. Gestochen hat mit das Tattoo Pau aus Spanien und ich muss sagen, ich bin absolut begeistert, hin und weg und freue mich jeden Morgen, wenn ich es im Spiegel sehe.

Höhepunkt Nr. 2 war das "Huse jazzt" Jazzfestival in Hausach im Kinzigtal. Roland hatte mich vor einiger Zeit gefragt, ob ich nicht Lust hätte, den Bardienst zu übernehmen.

Weil ich gerne im Getümmel bin und Feiern mag und Bar toll finde, habe ich zugesagt.
Eigentlich habe ich "nur" unterstützt, denn Evi hat die Bar ziemlich gerockt, aber sie hat auch sehr
Die Ruhe vor dem Sturm...
viel mehr Erfahrung als ich. Ich habe nur die Caipis und Tequila Sunrises gemixt. Fragt mich nicht, wieviele Caipis das waren. Am Anfang war's noch sehr ruhig, aber im Lauf des Abends hatte ich dauerhaft alle Hände voll zu tun und konnte nur sehr begrenzt zusammen mit Roland das Tanzbein hinter der Theke schwingen.

Hier seht ihr einen Filmbeitrag zu dem Abend und am Ende mich in Aktion.

Die Band, die im Guck rein gespielt hat, hieß "Jitterbug Bites" und hat den Laden mächtig in Schwung gebracht. Bis nachts um 1/2 2 haben sie gespielt und wir waren erst um 1/2 5 im Bett. Am Sonntag war es schon ein Kampf, Conchita um die Kurven zu bringen. Als Ausklang dieses wunderschönen Wochenendes haben wir dann in Landeck noch Kaffee getrunken.

Vielen Dank, lieber Roland, das war ein richtig tolles Event und ich habe den Abend extrem
genossen, auch wenn ich danach "Hintern" hatte und meine Füße sich wie Brei angefühlt haben.

Höhepunkt Nr. 3 war der überraschende Besuch meines besten Freundes aus Studienzeiten, der inzwischen schon seit 9 Jahren in Bern lebt. Wir waren bei perfektem Frühlingswetter spazieren und sind danach in der Griestal-Strauße eingekehrt, haben leckeres Essen genossen und uns über die letzten Monate ausgetauscht.

Nun bin ich mal gespannt, was der April für mich bereithält.

Mehr Monatsimpressionen gibt es - wie immer - bei den Fredissimas.

Kommentare:

  1. Der März kennt keine Regeln.
    Meistens leitet er irgendwie den Frühling ein, aber man kann sich nicht darauf verlassen.
    Sein Motto heißt ”Vielleicht“.

    Unbekannt

    ... bei DIR, war´s ausschließlich -> tolle "JA" - Erlebnisse <- !!! *♥*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Seit ich 50 geworden bin, ist mein Leben voller schöner und reicher Erlebnisse... nicht, dass es vorher anders war, aber irgendwie ist es nochmal besonders geworden seit dem letzten Jahr.

      Löschen
  2. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  3. Was für ein schöner März :-)... Das kann ich nur unterschreiben!

    AntwortenLöschen
  4. Antworten
    1. Ja, sehr schön und wird noch schöner ;-)

      Löschen
  5. Gleich drei Event-Höhepunkte, schon toll!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zählt man "Gemeinsames Frühlingsritual" noch dazu, sind es sogar vier.

      Löschen