Montag, 5. Dezember 2016

Herz am Montag - Seelenwetterlage

Meine Seele befindet sich seit dem Sommer in stabiler Hochdruckwetterlage. Ab und zu wehen Winde aus verschiedenen Richtungen und in unterschiedlicher Stärke. Es gibt auch Wolken am Himmel, aber nichts ist mehr bedrohlich finster. Dauerregen gab es schon lange nicht mehr, genauso wenig wie einen ernsthaften Sturm.

Die meiste Zeit herrscht angenehmes Frühsommerwetter, diese Tage, an denen das T-Shirt reicht, aber man noch nicht bei der kleinsten Anstrengung ins Schwitzen gerät. Meine Seele geht in den Garten, um zu gucken, was jetzt blüht, pflückt die ersten Erdbeeren, plant Reisen oder liegt einfach nur in der Sonne und saugt die Wärme in sich auf.

In manchen Ecken meiner Seele ist es Ende Februar.

Die Sonne hat schon Kraft, aber der Winter lebt an den schattigen Stellen fort.
Dank meiner Seelensonne schmilzt das Eis und an den erstaunlichsten Stellen erwacht das Leben... Die ersten verschämten Veilchen zeigen sich, die Haseln blühen und in der Luft liegt diese Hoffnung auf das Versprechen des Sommers...

 Ich danke Dir dafür!

Mehr Montagsherzen gibt es bei den Fredissimas.




Kommentare:

  1. OHa ...♥* ✿* ☆ * ♥ * ✿* ☆ *♥ * ✿* ☆ * LOVE is in the AIR !!! *sichmitFREUt*

    AntwortenLöschen
  2. Auf dass die Sonnenlage sich langsam in den letzten Ecken breitmacht!

    AntwortenLöschen
  3. Aufpassen, Haselpollenalarm!!!! Aber wenn die Pollen herzförmig sind, muss man vielleicht nicht niesen :-)

    AntwortenLöschen