Sonntag, 13. Oktober 2013

Saisonende kündigt sich an...

Auf dem Blauen-Gipfel
Was gibt er zur Zeit schöneres, als an einem freien Tag aufzuwachen und festzustellen, dass entgegen der Wettervorhersage die Sonne scheint. Strahlend blauer Himmel begrüßte uns heute früh und der Entschluss, die Sonne noch einmal zu nutzen, war schnell gefasst.

Auf dem Kandel
Nachdem von Woche zu Woche die Chancen auf eine längere Wochenendtour am besten noch mit Zelt
schwinden, nutze ich jetzt jeden Sonnenstrahl, um noch eine Runde zu drehen. Heute kam mir dann, dass es jetzt so langsam Zeit wird, sich von den höher gelegenen Lieblingsplätzen zu verabschieden. Auf dem Feldberg liegt sein ein paar Tagen schon wieder Schnee. Irgendwie habe ich das Gefühl, dass dort oben nur 2 Wochen kein Schnee lag. Bis in den Juni war es kalt und ekelhaft gewesen. Dieses Jahr habe ich sowieso das Gefühl, um einen Teil des Jahres betrogen worden zu sein. Regen, Kälte, Grau... und jetzt soll das schon wieder losgehen?

Mont St. Odile
Sehr viel neues habe ich in den letzten Wochen nicht entdeckt, aber die Liste der zu besuchenden Orte
wird mal wieder länger. In der nächsten Saison werde ich auf die Suche nach den kleinen und kleinsten Straßen gehen, auf denen ich noch nicht unterwegs war. Und dann steht natürlich auch die Urlaubsplanung an, da wird dann aber in erster Linie der Geldbeutel entscheiden, wo die Reise hingeht.

Jetzt hoffe ich erst einmal darauf, dass doch noch eine Wochenendtour möglich ist. Ich würde gerne die andere Rheinseite noch etwas genauer erkunden. Nachdem wir letzte Woche am Feiertag in Frankreich unterwegs waren und dabei zufällig interessante Straßen entdeckt haben, habe ich mir die Vogesen auf meine To-Do-Liste gesetzt. Interessanterweise war es dort drüben in den mittleren und höheren Lagen schon deutlich herbstlicher als hier im Schwarzwald. Die kleinen und kleinsten Sträßchen sind teilweise wenig befahren und locken für Touren. Die Geschichte mit den Pass-Sperrungen für Motorräder scheint ja zumindest erstmal vom Tisch zu sein.

Blick zur Schwäbischen Alb
Heute ließ das Licht der tiefstehenden Oktobersonne erahnen, wie ein Goldener Oktober aussehen könnte. Dieses Jahr war es mir einfach zu grau, zu nass und zu kalt, es sind aber trotzdem gute 12.000 km mehr auf der Uhr. In der nächsten Saison werden mein Baby und ich dann sicherlich die 50.000 km zusammen schaffen. Und mal sehen, welche Ziele ich mir für das nächste Jahr setze. Hab da was in Rottweil entdeckt... Supermoto... im Winter in der Halle...

Hoffen wir erstmal auf einen sonnigeren Restoktober und dann darf mein Bike wieder von der Straße träumen gehen.

1 Kommentar:

  1. ♥...Däumchendrück für noch schönherbstlichwarme Tage ;-)

    AntwortenLöschen