Dienstag, 31. Dezember 2013

Rückblick 2013

Heiligabend im Schwarzwald...
So, jetzt isses quasi vorbei, das Jahr 2013.

Für mich war es ein Jahr mit neuen Herausforderungen, die ich nicht alle gemeister habe. Die erste war der Enduro-Kurs im April. So richtig mithalten konnte ich da nicht, einerseits war ich viel zu unsicher mit der ungewohnten Maschine und andererseits bin ich tendenziell nicht gerade ein Draufgänger beim Motorradfahren. Es reizt mich aber immer noch, allerdings dann gerne erstmal nur Maschine leihen, mich damit vertraut machen und wenn ich mich sicher fühle, damit ins Gelände. Anders macht's für mich keinen Sinn.

Die nächste Herausforderung war dann mein Urlaub im Mai, über 3.000 km in 9 Tagen runtergerissen. Es war toll, aber auch sehr anstrengend. Das Wetter hat nicht so mitgespielt, wie ich das gerne gehabt hätte. Die Anfahrt war die größte Strapaze, die ich bis jetzt auf dem Motorrad erlebt habe. Über 700 km Landstraße, davon am Ende gute 2-3 Stunden in Kälte und strömendem Regen. Dennoch möchte ich keinen einzigen der Tourtage vermissen. Ich bin mir noch nicht sicher, wohin es im nächsten Urlaub geht, ob nach Süden oder nach Norden. Schottland wäre mal wieder was, vielleicht geht's aber noch weiter hoch, nach Skandinavien, da war ich noch nie. Alles hängt natürlich auch davon ab, wann ich fahren werde.

Seit mehreren Monaten liebäugle ich mit der Anschaffung eines zweiten Bikes, eine Reiseenduro soll es werden. Bis jetzt saß ich mal auf einer Africa Twin, die mir aber zu gammelig war, in der engeren Wahl stehen noch die Transalp oder eine Varadero. Entschieden habe ich mich aber noch nicht und meine Kleine will ich auch nicht hergeben. Ich hoffe, dass sie mich noch viele Kilometer weiter treu begleiten wird, mit guter Pflege und etwas Glück stehen die Chancen gut dafür.

Mit dem Motorrad die Welt zu erkunden ist eine wirkliche Bereicherung für mein Leben geworden. Auch im näheren Umfeld gab es dieses Jahr einiges zu entdecken und die Wochenenndausflüge  mit Zelt waren toll. An unserer Betriebsweihnachtsfeier habe ich beim Schrottwichteln was ziemlich tolles bekommen, eine Erlebnis-Box Schwarzwald. Ungefähr die Hälfte der Ausflugsziele da drin kenne ich noch nicht.

Derzeit freue ich mich darüber, dass das Wetter es ermöglicht hat, an Heiligabend noch eine Runde zu drehen und wenn es weiterhin so mild bleibt, werde ich diese Woche sicherlich nochmal das Motorrad aus der Garage holen und ein paar kleine Runden fahren. An Heiligabend waren ziemlich viele andere unterwegs, ich habe in knapp 2 Stunden bestimmt 3 Dutzend Fahrer gesehen.

Es war mal wieder ein schönes Jahr mit vielen tollen Erlebnissen, spontanen Besuchen und großartigen Touren. Ich freue mich aufs nächste und wünsche Euch allen eine unfallfreie neue Saison.